5. April

2014 wollen wir mit einer großen Demonstration und vielen Bündnispartnern ein deutliches Zeichen gegen die seit 2008 stattfindenden NS-Trauermärsche setzen und zeitgleich wollen wir gegen die Kriminalisierung von Nazigegnern protestieren.

Wir fordern die Verantwortlichen der Stadt Stolberg auf, endlich abstand von der unwissenschaftlichen und propagandistischen Extremismusdoktrin zu nehmen.

Die Demoroute und alles weitere werden in den nächsten Wochen veröffentlicht. Der Startpunkt für Samstag ist der Stolberger HBF um 11 Uhr.